Brainday im waschatelier

Stifte02Am ersten Mai bezog ich mein neues Atelier in der südlichen Au am Kolumbusplatz in München. Nicht weit entfernt von meinem geliebten Untergiesing, das auf der anderen Seite der Humboldtstraße liegt. Ein reges Viertel, nette Cafés, kleine Lädchen und viele kleine süße Straßen zum Durchstreifen. Am Mühlbach haben sich einige Ateliers und Kreative angesiedelt, ich freu mich auf diese Nachbarschaft. In den Mittagspausen treibe ich mich in den Isarauen herum, stromere am Fluss entlang und genieße die Natur und dass es hier überall etwas zu entdecken gibt. Viele liebe Menschen haben mich schon besucht, neugierig geschaut, sich mit mir gefreut, mit mir Essen gegangen…

Das Beste aber am neuen Arbeitsplatz ist dennoch die Ungestörtheit. Ich kann unheimlich viel am Stück und sehr konzentriert arbeiten. Und in meinen kleinen Tagespausen renn ich nicht in den Keller, um Wäsche zu waschen oder in die Küche, um die Geschirrspüler zu leeren. Dennoch ist die neue Ruhe auch ein bisschen einsam. Trotz des neuen Arbeitsweges mit tollen Podcasts auf den Ohren und der täglichen Dekompressionsphase, beim allabendlichen Nachhauseweg.

Karaffe_bUm das Atelier mit Leben zu füllen, habe ich im Juli den ersten Brainday in meiner “Palastheimat” ins Leben gerufen. Sechs Freelancer treffen sich einmal im Quartal, um sich auszutauschen und um gegenseitig Neues von einander zu lernen. Mit dabei waren im Juli Carolin Dendorfer, Robert Bree, Bettina Beuttenmüller, Carmen Eisendle und Daniela Engelhardt. Wir starteten mit einem gemeinsamen Frühstück, erzählten von unserer Arbeit und von den Dingen, die uns unter den Nägeln brennen. Unsere eigenwillige Agenda setzten wir dann aus unseren Wünschen zusammen. Den wunderbaren Tag beendeten wir mit einem gemeinsamen Lunch. Jubel, Trubel, Heiterkeit…genau das, was ich jetzt brauche. Und ich freue mich sehr, dass ihr meiner Einladung gefolgt seid und dem Brainday zu einem fröhlichen Start verholfen habt.

 

Eure Heike aus dem [wa]schatelier

1 comment
  1. Es war so schön, liebe Heike!
    Ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal und bin sehr froh, dass ich mit so tollen & inspirierenden Menschen beim Brainday mitmischen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.