Die Sache mit Herrn G.

ErdbeerenLetztes Jahr nach der Buchmesse Frankfurt hatte ich Euch ja erzählt, dass ich meine Gedichte aus “Das Buch zur guten Nacht” einigen Verlagen vorgestellt hatte. Außerdem auch Frau Karin Gruß, die als Lektorin am Stand der IO zu Gast war, um Illustratoren mit ihrem Portfolio zu beraten. Die ganze Story kann hier noch mal nachgelesen werden >>

Na ja, jedenfalls empfahl Frau Gruß mir, meine Gedichte doch mal Herrn G. zu zeigen. Bei Herrn G. handelt es sich um Uwe Michael Gutzschhahn, Autor und Herausgeber von Kinderlyrik, Träger zahlreicher Auszeichnungen. 2018 erhielt er den Großen Preis der Volkacher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für sein Gesamtwerk. Die zuletzt erschienene Anthologie “Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht” mit Illustrationen von meiner lieben Kollegin Sabine Kranz sind unbedingt empfehlenswert!

Ich nahm Kontakt zu Herrn Gutzschhahn auf, er schrieb, ich solle die Texte gerne schicken. Das war im Oktober 2018. Im Dezember nun hatte ich alle Gedichte leicht überarbeitet und an Herrn Gutzschhahn übermittelt.

Herbst_07Kurze Zeit später erhielt ich eine Email, mit der Frage, ob ich die Zeitschrift “Das Gedicht” und den dazugehörigen Blog kennen würde. Einmal im Monat stelle Herr Gutzschhahn in der Sparte Kindergedicht einen Autor oder eine Autorin mit bislang unveröffentlichten Gedichten vor. Ich bin Abonnent der Zeitschrift Das Gedicht und den Blog kenne ich. Herr Gutzschhahn fragte, ob ich mir vorstellen könnte, mich mit einer Auswahl meiner Gedichte in dieser Blogreihe wiederzufinden…

Im Juni 2019 findet Ihr eine kleine Auswahl der spontan bei Instagram entstandenen Gedichte aus “Das Buch zur guten Nacht” und “Die kleine Schlummernummer” auf dem Blog DAS GEDICHT. Ich freue mich riesig.

Hier geht es zum Blog DAS GEDICHT.

DBZGNVielen Dank an alle  Fans von Das Buch zur guten Nacht und Die kleine Schlummernummer.

Eure Heike aus dem waschatelier Turmzimmer im Ostflügel

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.