Fliegen lassen

Wie hängt man 60 Vögel auf ohne Rahmen?

Man lässt sie fliegen…

Das waschatelier hat sich herausgeputzt. Zum ersten Geburtstag und natürlich auch zum Nikolaustag. Da gilt es anzustoßen auf ein Jahr voller Arbeit & Vergnügen, Mühen & Freuden, ein Jahr voller neuer Bekanntschaften, entstehender Freundschaften und helfender Hände. Ein Jahr voller Maltage und Workshops mit eifrigen Schülern. Ein Jahr voller Dankbarkeit, Traurigkeit, Fröhlichkeit, Mut, Lohn, Konsequenz, Zweifel, Lehrgeld, Tränen, Hoffnung, Disziplin, Irrwitz und ganz viel Chaka!!!

Die Vögel sind nervös, denn Besucher haben sich angekündigt. Ein Krächzen und Fiepen im Zeichenraum. Gleich gehts los.

Wie im letzten Jahr zur Eröffnung des waschatelier, gab es auch in diesem Jahr wieder eine kleine Aufgabe für alle, die da waren: “Was hängt denn dieses Jahr im Baum?” – war die Frage. Es wurde gemalt, geschnipselt und geglitzert und am Ende entstand wieder ein wundervolles Gemeinschaftsprojekt, das für das kommende Jahr den Hallway zieren wird. Und mir ist klar geworden, dass ich vielleicht doch nicht alle Kugeln am Baum habe.  🙂

Ein paar Vögel und Blumen haben jedenfalls den Besitzer gewechselt. Vielen Dank, dass Ihr da wart und vielen Dank für die Geschenke. Schön, dass Ihr Spaß hattet.

Ich freue mich auf weitere Bekanntschaften, Freundschaften, Neugierige und Wissbegierige, auf Staunende und Fragende…

IMG_5839_2

Eure Heike aus dem [wa]schatelier

3 Antworten auf „Fliegen lassen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.