Hannover eins

Ich habe zwei Schwächen, die mir das Leben manchmal echt schwer machen. Das eine ist eine Aufstehschwäche, wenn morgens der Wecker vor 8 Uhr klingelt. Und das tut er immer. Man sieht mir morgens unangenehmerweise an, dass ich müde bin, meist mit Pillowprint auf der Wange und Frosch im Hals. Falls Ihr mich mal morgens trefft: Bitte nicht ansprechen.

Das andere ist die Kofferpackschwäche. Ich hab generell das Falsche dabei, manchmal zu viel, manchmal zu wenig… manchmal passen die Sachen nicht zusammen. Ich hoffe sehr, dass der Kofferinhalt diesmal was hergibt. Bin ich doch fünf Tage in Hannover. Morgen geht der Kurs bei Felix Scheinberger los und ich gönne mir diese Zeit fernab der Haasienda. Im schönen Helmkehof der Kunstfabrik Hannover. An dieser Stelle schöne Grüße an Zuhause.

Morgen klingelt der Wecker übrigens vor 8 Uhr, ich hoffe sehr, ich erscheine ohne Kissenabdruck auf der Wange und das Tshirt passt zur Hose… 😉

Eure Heike aus dem Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.