picobello

Seit langer Zeit endlich mal wieder im Atelier gewesen. Die Sommer-Terrassen-Vögel haben es sich auch gleich bequem gemacht.

 

Das Vogelzimmer ist ja immer noch ganz leer, weil die Piepmätze noch in der Ausstellung hängen. Jetzt krächzt es wieder ein bisschen belebender.

Heute heißt es erst mal aufräumen. So kann ich nicht denken, nicht malen… Das Auge braucht Luft. Jetzt ist alles wieder picobello. Und nach getaner Arbeit schmuggeln sich dann doch ein paar Vogelskizzen aufs Papier.

Der Niehoff´sche Vogel, der auf dem Rücken liegen soll, darf zwar faul aussehen, aber nicht so tot.  Also, eigentlich sollte er gar nicht tot aussehen. Aber das kriege ich auch noch hin. Und rot, jaja, ich weiß.

20160705_153754_2

Heute ein ruhiger Arbeitstag mit Sonnenschein. Abends dann ins Konzert.

Es freut sich schon,

Eure Heike aus dem [wa]schatelier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.