Und immer wieder zurück zu den Wurzeln

Ich schaue auf den Kalender. Da steht jetzt November, und ich frage mich, wohin die Zeit verflogen ist in den letzten Wochen. Auf social media ist es in dieser Zeit etwas ruhiger um das Atelier Haas. Hab gerade nicht so den Kopf für schöne Fotos und große Reden. Freu mich gerade aber sehr an den

Das eine Leben

Mit der Mutserie habe ich scheinbar etwas losgetreten. Für mich persönlich die Entdeckung, dass es da draußen so viele gibt, die gerne beruflich etwas anderes machen würden und nicht wissen wie. Zum anderen fallen mir mehr und mehr gehässige Stimmen auf, die das ganze Quereinsteigertum in der Illustration oder der Kunst abtun und belächeln. Klar,

Nach dem Sommer

Für mich war der Sommer kurz. Und irgendwie nicht sommerlich. Trotz der teilweise unglaublich heißen Temperaturen. Ich habe viel im Homeoffice gearbeitet, mich daran erfreut, dass meine Kinder die Zeit für sich einfach so gestalten konnten, wie sie es wollten und zwischendurch...ja, da sind wir dann zum kompletten Reset für eine Woche in den Urlaub

Zeit und Raum

Ja, ich bin noch da. Aber wo, das weiß ich gerade selber nicht so ganz. Dass ich im Atelier war ist nun auch wieder beinahe 4 Wochen her, und die wunderschönen Papierbahnen warten dort auf mich. Es ist wirklich vertrackt. Da hatte ich zwei lahme Monate im Januar und Februar, habe den März für Konzeptionsarbeit