Das eine Leben

Mit der Mutserie habe ich scheinbar etwas losgetreten. Für mich persönlich die Entdeckung, dass es da draußen so viele gibt, die gerne beruflich etwas anderes machen würden und nicht wissen wie.

Zum anderen fallen mir mehr und mehr gehässige Stimmen auf, die das ganze Quereinsteigertum in der Illustration oder der Kunst abtun und belächeln. Klar, da gibt es Kitsch und einfach schlechtes Zeug. Aber mal ehrlich…wer bestimmt das? Ich persönlich würde mir von Jonathan Meese auch nicht unbedingt was ins Wohnzimmer hängen (nicht zuletzt deswegen, weil mir die Million dazu fehlt).

Also, was soll ich sagen? Wenn es aber nun mal glücklich macht?

„Das eine Leben“ weiterlesen

Die grünen Vögel

Seit gestern ist es nun offiziell. Das Buch zur guten Nacht hat sich das letzte Mal geöffnet und die letzte Geschichte ist über den Äther gegangen. Zur Erinnerung gibt es nun eine Geschichte aus dem Buch zur guten Nacht als Artprint zu kaufen. Das Besondere ist, dass es nur 50 Exemplare sind, die nach Abverkauf nicht mehr nachgedruckt werden.

Hier die versprochenen Infos zum Kunstdruck:

“Die grünen Vögel” – aus dem Buch zur guten Nacht

limitierte Auflage | 50 Stück | DinA4 | auf hochwertigem Aquarellpapier | handsigniert und nummeriert | inklusive Versand, Verpackung & MwSt | 38.00 €

Wer Interesse hat an einem dieser Artprints, bitte einfach Email an shop[at]waschatelier[dot]de

 

Vielen Dank für Euer aller Interesse an meinen Gute-Nacht-Geschichten. Vielleicht gibt es bald noch einen weiteren Print aus dem Buch zur guten Nacht.

Eure Heike aus dem Turmzimmer

Endspurt

20160728_114359

Auf meinem Chaos herrscht der Arbeitsplatz…ja, genau, so kann man es auch sagen.

Bin schon ganz gaga. An meinem Arbeitsplatz herrscht das Chaos und obwohl die letzte Woche Zeit ließ für Bürokram, hab ich das Gefühl, ich brauche dringend Urlaub.

Das schlechte Wetter im Juli hat mir nicht mal was ausgemacht, denn ich war wirklich beschäftigt. Konnte nicht links, nicht rechts gucken.

Heute kurz in mein geliebtes waschatelier gefahren, um noch ein paar Vögel zu holen. Und da packt mich die Sehnsucht nach der Malerei. Herbst/Winter…wieder, wenn die Malkurse beginnen.

Jetzt wird es Zeit für Natur, Landschaft, Meer und mehr Familie. Dänemark, wir kommen!

Ich wünsch Euch allen schöne Ferien und einen Sommer, der Euch an die Hand nimmt und Euch entlang der Küste begleitet. Und falls mal keine Küste zur Hand ist, wünsch ich Euch einen kalten Sommercocktail in einer lauen Sommernacht. Oder oder…seid übermütig!

Eure Heike im Urlaubsmodus

Hannover drei

Heute ist unser erster Schauplatz die Markthalle. Aufgabe: Ausschwärmen und mindestens zwei Doppelseiten im Skizzenbuch füllen. Jeder hat sein Werkzeug am Mann, Hütchen oder Sonnenbrille, um ungestört zeichnen zu können. Wir fühlen uns ein bisschen wie Geheimagenten.

“Du übernimmst den Hinterausgang”, sage ich zu I. und wir beide müssen lachen. Schließlich aber findet jeder seinen Platz und beobachtet und skizziert. Ich verstecke mich etwas hinter M. und P. Die beiden sind wahre Meister und M’s Humor macht mir Freude.

Nach dem Mittagessen in der Rathauskantine, geht es weiter zum Maschteich. OMG – Oh mein Gott. Gebäude zeichnen…nicht mein Ding. Aber immerhin wird zumindest die Skizze was.

Und als die Enten kommen, ruft Felix: “Enten – schnell.” Und wir malen Enten – schnell.

Alles in allem ein wunderbarer Tag, auch wenn ich mit meinen Ergebnissen nicht ganz zufrieden bin.

Moment des Tages ist die Entdeckung, die ich im Rathaus mache. In der Kuppel der Halle hat es sich ein Herzluftballon gemütlich gemacht. Könnt Ihr ihn sehen? 🙂

Genau hingucken rentiert sich,

Eure Heike aus Hannover

Sommerpause

Also, noch ist es nicht ganz so weit, aber die Vögelei hat jetzt erst mal ein Ende. Ähm, also ich meine, die big birds verlassen nun ihre Nester und fliegen zu neuen Besitzern. Die Farbflaschen, Kreiden und Stifte lege ich erst einmal zur Seite. Jedenfalls, sofern es das Federvieh betrifft.

Sobald die Ausstellung komplett aufgelöst ist und die letzten Visualisierungsjobs erledigt sind, heißt es, ab in die weite Welt und neue Inspirationen suchen. Wer weiß, vielleicht gilt es künftig ganz andere Tiere zu malen?

Vorher jedoch freue ich mich auf den Skizzenworkshop bei Felix Scheinberger in Hannover.

Heute noch ein paar letzte Vogel-Päckchen gepackt, die noch losgeschickt werden müssen. Ein bisschen Abschied, ich geb’s ja zu. Aber in mir drin wartet schon was Neues…ich spür es deutlich.

Und Ihr? Habt Ihr auch Pläne?

Eure Heike aus dem [wa]schatelier