Das eine Leben

Mit der Mutserie habe ich scheinbar etwas losgetreten. Für mich persönlich die Entdeckung, dass es da draußen so viele gibt, die gerne beruflich etwas anderes machen würden und nicht wissen wie.

Zum anderen fallen mir mehr und mehr gehässige Stimmen auf, die das ganze Quereinsteigertum in der Illustration oder der Kunst abtun und belächeln. Klar, da gibt es Kitsch und einfach schlechtes Zeug. Aber mal ehrlich…wer bestimmt das? Ich persönlich würde mir von Jonathan Meese auch nicht unbedingt was ins Wohnzimmer hängen (nicht zuletzt deswegen, weil mir die Million dazu fehlt).

Also, was soll ich sagen? Wenn es aber nun mal glücklich macht?

„Das eine Leben“ weiterlesen

Der dunkle Morgen

Heute weckt mich sehr früh ein Geräusch.
Ein Geräusch, das ich schon länger nicht mehr gehört habe. Ein Geräusch, das mich Langschläfer dazu bringt, um 5 Uhr kurz aufzustehen und das Fenster zu öffnen. Ich mache das, damit ich das Geräusch besser hören kann: 

Das Gezwitscher der Vögel. 

Und obwohl ich weiß, dass der Frühling noch nicht wirklich da ist, genieße ich jedes Frühjahr aufs Neue diesen Gesang.

Ich liege also eine Weile mit geschlossenen Augen und einem Lächeln auf den Lippen da und lausche in den noch dunklen Morgen. Nichts, wirklich nichts ist so tröstlich, so freundlich und so wunderschön wie der Gesang der Vögel morgens um fünf.

Ich schlafe wieder ein und erwache erst, als es draußen wieder still geworden ist und mich der Lieblingsmensch mit einer Tasse Kaffee weckt.

Das Leben ist schön.

Heike

Kassieren

image

Wie offen sollte man eigentlich in seinem Blog sein? Wie fröhlich darf man sich öffentlich über Erfolge freuen? Wie ehrlich über kassierte Absagen sprechen?
Die einen sagen, ich gebe zu viel von mir preis.
Die anderen lesen mit Begeisterung mit und feedbacken ab und zu freundlich zurück. Und dann gibt es jene, von denen ich sicher weiß, dass sie interessiert mitlesen, was ich so treibe, aber niemals einen Kommentar darüber verlieren würden, aus Prinzip nicht. Aber mal ehrlich: Reines blabla und “hach, ist mein Leben toll” (ja, okay, es ist toll) bringt doch niemandem etwas.

image

Und ja, ich habe heute eine Absage kassiert, die wirklich wehtat. Wäre eine tolle Option gewesen, mit mega Außenwirkung. Hätte, würde, wäre… Aber gut, muss verdaut werden, gehört auch dazu. Das wollte ich Euch wissen lassen.

Aufstehen, Krone richten, weiter laufen.
Eure Heike aus dem [wa]schatelier

Veröffentlicht mit Fotos von www.waschatelier.de©