Stimme

Nach dem Weihnachtsfest legt sich bei uns Stille auf alle nieder.  Die stade Zeit beginnt eigentlich jetzt erst. Statt Schnee glänzen draußen Wassertropfen nach dem Regen. Nachbars Katze sitzt vor unserer Terrassentür und putzt sich. Jeder geht seinen Wünschen nach. Keine Todo-Listen abhaken müssen, keine Deadlines einhalten, keine Telefonate führen, keine Emails beantworten. Ich liebe

Tuschetage

In der letzten Woche hängt die Sonne schräg über den Wolken. So richtig kommt sie nicht raus. Morgenfrost erstarrt den Efeu vor dem Haus. Kein Wind regt sich. Die schrabbeligen Sommerlampions hängen wie träge Meisenknödel am Baum im Garten. Lautlos und laublos. Langsam regt sich was im Haus. Kaffee zieht Duftfäden durch das Treppenhaus. Meister

Streifzüge #01

Mittags geht es durch´s Viertel südliche Au/Untergiesing. Einmal das Hirn durchpusten, die Augen etwas spazieren führen und den Gedanken nachhängen und die Umgebung erkunden. Ich nehm Euch heute mal mit... Aus dem Atelier hinaus, die lebhafte und laute Straße nimmt mich in Empfang. Dann vorbei an dem kleinen intalienischen Eckcafé, in dem es diese fiesen