So geht das nicht

Wenn im Frühling die Vögel morgens um 5 Uhr wieder anfangen zu zwitschern, stehe ich auf, öffne das Fenster und lausche. Das ist so wunderschön, so einzigartig, so tröstlich und erinnert mich an das Jahr, in dem ich nach dem Winter den Trost der Vögel am meisten brauchte. Das Jahr, in dem der Winter so

warme Umarmung

Am Samstag falle ich mit vollem Magen, schweren Beinen und einem erfüllten Herzen in die Federn. Für den vollen Magen hat das griechische Essen gesorgt. Ein Helles dazu und gut wars. Die schweren Beine waren dem Workshop geschuldet. Ein Maltag im waschatelier macht zwar glücklich, aber eben auch groggy. Das erfüllte Herz rührt von der

Durchhaltevermögen

Das Strascheg Center for Entrepreneurship - das Gründerzentrum der Münchner Hochschule veranstaltete am vergangenen Dienstag den E´ship Day 2015. Start-ups, junge Gründer und Ideengeber waren eingeladen, um an der Hochschule München in Form einer kleinen Querdenker- und Innovationsmesse ihre zukunftsweisenden Produkte oder Dienstleistungen zu zeigen. Das waschatelier war auch mit dabei und bat alle Besucher

Von Fröschen und Menschen

Am Mittwoch letzter Woche war ich bei den Munich Media Speakern eingeladen. Eine Clubeinheit der Toastmaster, die sich auf das Üben von vorbereiteten und improvisierten Reden, das Sprechen vor Publikum und das Präsentieren mit den unterschiedlichsten Medien spezialisiert hat. An diesem Abend galt es für mich, vier vorbereitete Reden grafisch zu protokollieren - auch ein

Fingerübungen

Das Papier muss noch gerollt werden...wo ist der Köcher? Und die kleine Schürze wäre auch ganz praktisch...sind alle Farben vollständig? Diese Fragen treiben mich heute um, denn ich bin heute das erste Mal bei den Munich Media Speakern zm Graphic Recorden. Der Club der professionellen Sprecher, sozusagen. Und während sich jeder das "äh" oder "mh"