Von der Neugier…

Die Neugier ist ja bekanntermaßen eine treibende Kraft, die mich besonders in den letzten drei Jahren über verschlungene Pfade an traumhafte Ziele geführt hat. Im letzten Sommer brachte diese Wissbegier und Fragelust mich zu einem Telefonat.

Bei 30 Grad in der Hängematte schwingend telefonierte ich mit Andrea von Gedankenkessel, die ich noch nie persönlich getroffen hatte. Wir verfolgen uns lediglich gegenseitig auf Instagram. So kam es also, dass wir miteinander sprachen und uns gegenseitig Teile unserer Lebensgeschichten anvertrauten. Andrea ist eine sehr gute Zuhörerin und offen und neugierig. Ich erzählte ihr von einem Buch, das ich gerade lese. “Die Kunst ein kreatives Leben zu führen” von Frank Berzbach. Es hat mich in meinem Hängemattensommer (eine selbstverordnete 4-wöchige Sommerpause) begleitet und mir Denkanstöße gegeben, wie ich mich selbst vom Hamsterrad trennen und gleichzeitig weiterhin meiner Kunst und meinem kreativen Schaffen widmen kann.

Andrea nahm den Buchtipp auf, postete dazu etwas auf instagram, taggte Herrn Berzbach, der den Post kommentierte.

„Von der Neugier…“ weiterlesen

Sommerpause

Also, noch ist es nicht ganz so weit, aber die Vögelei hat jetzt erst mal ein Ende. Ähm, also ich meine, die big birds verlassen nun ihre Nester und fliegen zu neuen Besitzern. Die Farbflaschen, Kreiden und Stifte lege ich erst einmal zur Seite. Jedenfalls, sofern es das Federvieh betrifft.

Sobald die Ausstellung komplett aufgelöst ist und die letzten Visualisierungsjobs erledigt sind, heißt es, ab in die weite Welt und neue Inspirationen suchen. Wer weiß, vielleicht gilt es künftig ganz andere Tiere zu malen?

Vorher jedoch freue ich mich auf den Skizzenworkshop bei Felix Scheinberger in Hannover.

Heute noch ein paar letzte Vogel-Päckchen gepackt, die noch losgeschickt werden müssen. Ein bisschen Abschied, ich geb’s ja zu. Aber in mir drin wartet schon was Neues…ich spür es deutlich.

Und Ihr? Habt Ihr auch Pläne?

Eure Heike aus dem [wa]schatelier